head_museum_2.jpg

das museum

Das Dominikanermuseum Rottweil wurde 1992 mit einer Ausstellungsfläche von rund 1400m2 als Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseums mit zwei Schwerpunkten – Römer und mittelalterliche Skulpturen – eröffnet. Heute ist die Abteilung römisches rottweil – arae flaviae Zweigmuseum des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg. Die Abteilung sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch ist Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg.

Im Jahr 2009 wurde anstelle des ehemaligen Dominikanerforums der kunst raum rottweil – museum der gegenwart neu geschafften. Zur 2007 begonnenen Neukonzeption zählen aber auch ein neues graphisches Erscheinungsbild, der Umbau des Foyers, neue museumspädagogische Angebote und die im Juli 2011 wieder eröffnete Abteilung römisches rottweil - arae flaviae. Einen ersten Eindruck von der römischen Abteilung können Sie sich in einem Film der Römerstrasse Neckar-Alb-Aare verschaffen.

Erstmals in einem Museum zur römischen Geschichte gibt es im Dominikanermuseum Rottweil ein interaktives Museumsspiel, das den Alltag einzelner Personen des römischen Rottweils (municipium Arae Flaviae) während des Rundgangs erlebbar macht. Dabei wird der Besucher mit Fragen wie „Was ziehe ich an?“, „Wie erhöhe ich meine Wahlchancen zum Bürgermeister?“, „Gehe ich in der Taverne ein Glas Wein trinken?“ oder „Welche Utensilien benötige ich im Bad?“ konfrontiert. Für 1 € und gegen ein Pfand kann ein Taschencomputer, der dafür benötigt wird, an der Kasse ausgeliehen werden.

 

aktuell

aktuelle Ausstellung
10.04. – 28.08.16
Josef Bücheler zum Achtzigsten. Material und Gestalt

Künstlergespräch mit Josef Bücheler
So, 24.07.16, 16 h - Kurator Jürgen Knubben im Gespräch mit Josef Bücheler

nächste Führung
21.08.2016, 15 h - Die Heilige Sippe  (Doris Wilbs)
sakrale kunst des mittelalters - sammlung dursch