austellung.jpg

wechselausstellungen

18.09. – 04.12.16

Natura morta. Stillleben heute

Dieter Kriegs Werk genießt auch zehn Jahre nach seinem Tod höchstes Ansehen, vielleicht sogar  — erstaunlicherweise gerade unter Künstlerkollegen — Verehrung. Das könnte unter anderem daran liegen, dass er 25 Jahre lang mit großem Erfolg an der Kunstakademie Düsseldorf gelehrt hat. Seine Malerei war geprägt durch Eigenständigkeit und Eigensinnigkeit. 1978 wartete er zur Gestaltung des deutschen Pavillons bei der Biennale Venedig mit revolutionär neuen Arbeiten auf — gegen alle Erwartungen und zum Erstaunen des Publikums. Von da an bestimmten banale Gegenstände seine Malerei: Eimer, Stöcke, Kreuze, Blumentöpfe, Vorhänge, Gläser, Spiegeleier und Salatköpfe. In der Ausstellung werden Werke gezeigt, die dem Genre Stillleben zugeordnet werden können. Kriegs Meisterschüler und Künstlerfreunde ergänzen die Auswahl.
Hier gehts zu einem Kurzfilm über die Ausstellung.

20.01. – 09.04.17

Ortswechsel - Altes in neuem Licht - Die Narrenstube im Dominikanermuseum

Der Narrentag der vier Zünfte Elzach, Oberndorf, Überlingen und Rottweil findet nur alle drei oder vier Jahre statt. Stets ist eine Stadt und Zunft abwechselnd Gastgeber, so im Jahr 2017 Rottweil. Zum Narrentag gehört auch immer der Blick in die Vergangenheit und die Vorausschau in die Zukunft. Vier Ausstellungen widmen sich in der Zeit des Narrentags der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieses so bedeutsamen kulturellen Brauchtums. VIERFALT ist angesagt!

Im Dominikanermuseum wird die historische Narrenstube, die bisher im Stadtmuseum beheimatet ist, neu inszeniert und mit weiteren Exponaten ergänzt. An ihre Stelle tritt die Werkstatt des Stahlbildhauers Erich Hauser, der als herausragender Larvenschnitzer gilt. Im Forum Kunst errichtet Willi Bucher einen Turm und füllt ihn mit seinen unikaten Larven und in den Schaufenstern der Rottweiler Innenstadt werden sogenannte Handhebete und Narrenbücher präsentiert, die das lebendige Aufsagen der Narren über Jahrzehnte hinweg dokumentieren.

Die Narrenkleider und Larven aus dem Stadtmuseum gehören zu den ältesten der Rottweiler Fastnacht und gehen teilweise bis ins frühe 18. Jahrhundert zurück. Die meisten von ihnen repräsentieren bestimmte Narren-Typen; zum Teil handelt es sich aber auch um Einzelfiguren mit markanten individuellen Zügen. In Ihrer Ursprünglichkeit repräsentieren sie den Charakter der althergebrachten Rottweiler Fastnacht.

30.04. – 10.09.17

Religiöse Kunst der Moderne im Raum Rottweil (1945–2015)

Der obere Neckarraum erlebte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen beispiellosen künstlerischen Aufbruch. Der Bildhauer Erich Hauser und seine Mitstreiter brachten in der traditionsreichen Stadt Rottweil und in ihrem Umland die Kunst der Moderne zur Geltung. Auch die christlichen Kirchen öffneten sich in zunehmendem Maße der zeitgenössischen Kunst. Bildhauer wie Siegfried Haas und Maler wie Tobias Kammerer entwickelten Arbeitsschwerpunkte im kirchlichen Bereich.

Heutzutage ist in und um Rottweil bei Kirchengemeinden beider Konfessionen die „ökumenische Aufmerksamkeit für Gegenwartskunst“ (Marcus Keinath) stark ausgeprägt. Im kirchlichen Kontext entfaltet sich die Bandbreite der künstlerischen Positionen in der Region. Mit exemplarischen Werken namhafter Künstler bietet die Ausstellung einen repräsentativen Querschnitt durch die religiöse Kunst der Moderne im Raum Rottweil.

08.10.2017 – 18.02.2018

Eine Ausstellung zum 25jährigen Bestehen des Dominikanermuseums im kunstraum rottweil

Nähere Informationen werden noch bekannt gegeben

 

ausstellungsarchiv

10.04. – 28.08.16
Josef Bücheler zum Achtzigsten. Material und Gestalt

18.10.15 – 21.02.16
Felix Schlenker. Vom Informellen zum Konkreten

19.4.-13.09.15
LIEBLINGSSTÜCKE aus privaten Sammlungen

12. 10. 2014 - 01. 03. 2015
IM DIALOG. Gotik trifft Gegenwart (Katalog)

06. 04. – 14. 09. 2014
Franz Bucher & Künstlerfreunde (Katalog)

24.11.2013 – 16.02.2014
Überall zu Hause und doch fremd – Römer unterwegs

07. 04. – 20. 10. 2013
Emil Kiess – Modulationen der Farbe (Katalog)

20. 01. – 24. 03. 2013
Bildhauerzeichnungen der Gegenwart.
Neuerwerbungen 1999-2012. Sammlung der Stadt Rottweil (Katalog)

30. 09. – 02. 12. 2012
Mäzene, Sammler, Chronisten.
Die Grafen von Zimmern und die Kultur des schwäbischen Adels (Katalog vergriffen)

25. 03. – 02. 09. 2012
Romuald Hengstler – Zeichen und Zahl (Katalog)

18. 09. 2011 – 26. 02. 2012
Schwarzwald – zwischen Idylle und Provinzialität (Katalog)

13. 03. – 28. 08. 2011
Kunst im Kreis. Konvergenzen und Kontraste

27. 06.– 15. 12. 2010
Hauser und seine Malerfreunde (Katalog)

21. 03. – 06. 06. 2010
Was Künstler in 40 Jahren alles gemacht haben.
Rückblick auf Aktionen des Forums Kunst Rottweil

06. 12. 2009 – 28. 02. 2010
Kunst & KSK. Aus der Sammlung der Kreissparkasse Rottweil.
regional – national – international

18. 07. – 01. 11. 2009
HAP Grieshaber und die Neue Figuration (Katalog)